Samstag, 21. Februar 2015

Hosenbeinerleuchtung dank Freebook Näähglück

Oh man. Ich wollte mich einfach nie an diese komischen Schnitte rantrauen, bei denen ein einziges Schnittteil reicht, um eine Hose zu nähen. Jetzt habe ich aber soooo schöne Hosen gesehen, die aus dem neuen (bzw. neu überarbeiteten) Freebook von Näähglück entstanden sind, da hab ich mich einfach überwunden. Und wie das so ist: jetzt frag ich mich, wieso ich das nicht schon mal früher probiert hab. Die Hosen gefallen mir super, und das nähen/schneiden ist ja mal megaschnell auf die Weise.

Ich hab allerdings wirklich erstmal die einfachste aller einfachen Varianten der Hose genäht, keine Taschen, unten nur den Saum umgeschlagen und geflatlockt (meine absolute erste Wahl im Moment für alle Säume, ich bin einfach so faul). Ins Bauchbündchen hab ich zusätzlich ein Gummi eingezogen, weil dem Mopsmonsieur immer alle Hosen vom nicht vorhandenen Hintern rutschen.

Der Monsieur hat die Hose dann heute auch direkt mal ausgeführt, so dass ich sogar ein paar Tragefotos zu bieten hab.

Auf dem Bügel ist die Hose wirklich unspektakulär. Ist sie auch, aber das ist das tolle: die Beine sind schön grade, dadurch wirkt die Hose nicht so babymäßig. Und das allerallerallerallerbeste an dem Schnitt ist, dass man keine dehnbaren Stoffe braucht. Endlich kann ich mal meine ganzen Jeans-/Cord-/Baumwollstoffe benutzen.






Ok, das Setting am Bahnsteig ist eher suboptimal für die Atmosphäre, aber wir sind halt heute Zug gefahren.

Insgesamt: Daumen hoch für das Freebook, vielen Dank an Näähglück!!!

P.S.: die zweite Hose für die Madame ist auch schon genäht (wo hab ich plötzlich die Zeit her???). Da müssen aber noch ein paar Fotos her. Außerdem passt der Post somit gut zu Made4boys. Und natürlich zu Nähfroschs Linkparty für kostenlose Schnittmuster.

Kommentare:

  1. Sieht sehr schön aus! Muß ich auch mal ausprobieren! Vor allen Dingen mal nicht Jersey, das klingt gut, hab da auch noch so ein paar Streichelstöffchen im Schrank!
    Herzlichst Mel von ninonos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Die Hose ist klasse. Und wie verwandelt sobald sie am Kind sitzt. Ach endlich mal eine nicht Jerseyhose. Ich bin zwar bekennender Jerseytyp, doch Baumwoll-, Cord und Jeansstoffe bieten einfach mehr Auswahl. Klasse genäht und vielen Dank fürs zeigen!!

    Viele Grüße,
    Sanni
    hoodiedoody.blogspot.de

    AntwortenLöschen